Garne

Blick in den Laden

Unikate

Inspirationsquellen

Häkelvergnügen

Kursangebot

Stricknacht

Gestaltungsfreiraum

Kurse

Garnpakete

Kurse

„Ich bliive ze Huus!“

AKTUELLES

Liebe Wollbegeisterte, liebe Kund*innen,

wir müssen weiterhin auf den „normalen“ Einkauf verzichten.

Welche Möglichkeiten Sie tagesaktuell haben, finden Sie hier:

Aktueller Inzidenzwert Bonn

101,6

… < 150

per Mail oder per Telefon
info@schafgabe-bonn.de / 0228-53 665 225

Wollrausch-Termin mit tagesaktuellem
negativen Schnelltest vereinbaren
oder
Garn bestellen und kontaktlos abholen!

Bestellzeiten
montags 10 Uhr bis 13 Uhr
mittwochs 10 Uhr bis 13 Uhr
donnerstags 10 Uhr bis 13 Uhr
freitags 10 Uhr bis 13 Uhr
Abholzeiten
und ggf. Wollrausch-Termine

nach Vereinbarung

… > 150

per Mail oder per Telefon
info@schafgabe-bonn.de / 0228-53 665 225

Ausschließlich
Garn bestellen und kontaktlos abholen!

Vielen Dank für Ihre Treue und Ihr Verständnis!!!

Auf hoffentlich sehr bald
Regina Heinen

!!! NEU !!!
Es ist kein Online-Shop – dafür 100 % Schafgabe!
Neugierig?
Blick in den Laden

Wollrausch-Termin” unter Pandemiebedingungen:
(nur möglich bei Inzidenzwert < 150 (s. o.))
Den Laden ganz für sich alleine genießen,
ungestörte Wollauswahl und persönliche
Beratung nur für Sie,
Raum für genau Ihre Wünsche und Fragen
rund ums Stricken oder Häkeln,
sei es ein bestimmtes Projekt, eine Technik,
ein Muster oder eine Mischung aus allem –
derzeit maximal für eine halbe Stunde!

Kosten für eine Einheit von 30 Minuten: 20,00 €,
diese werden mit einem Woll-Einkauf verrechnet!

Vereinbaren Sie Ihre Exklusivzeit unter info@schafgabe-bonn.de

Laine
52 Weeks of Shawls

In der
Schafgabe erhältlich!

Ab 07.05.2021
in der Schafgabe erhältlich!

Laine
NORDIC KNIT LIFE
Sommer 2021

In der Schafgabe erhältlich!

Socken – Stricken – Spenden

Ursula gibt nicht auf – Helfen auf Lesbos
Eigentlich hatte Ursula Zednicek einen Traumurlaub auf einer griechischen Insel geplant. Doch als sie im Sommer 2015 am Strand von Lesbos entlang fährt, landen dort unzählige Gummiboote dicht gedrängt mit Flüchtlingen. Aus einem Reflex heraus beginnt die Endfünfzigerin an diesem Tag zu helfen. Damit ändert sich ihr Leben. Sie engagiert sich fortan für diese Menschen, die vor Krieg und Not geflüchtet sind. Sie erlebt Schicksale, Niederlagen und Glücksmomente.
Zunächst besorgt sie das Allernötigste: Lebensmittel, Decken und Kleider.
Dann gründet sie einen Hilfsverein (Hoffnung leben e.V.) und organisiert auf Lesbos eine Begegnungsstätte, wo sie Flüchtlinge und Einheimische zusammenbringen will. Die alleinstehende Bonnerin hat eine neue Aufgabe, die sie mit aller Energie und Leidenschaft verfolgt.
Doch im Sommer letzten Jahres zerstört ein verheerender Brand das Flüchtlingslager auf Lesbos, und Ursulas Pläne werden über den Haufen geworfen. Sie steht wieder am Anfang. Und wie oft schon in ihrem Leben tut sie das, was sie am besten kann: helfen mit dem, was am Nötigsten gebraucht wird. Helfen, weil sie nicht anders kann. Ihre Freunde und Unterstützer verlassen sich auf sie, sowohl auf Lesbos wie auch in Deutschland. Für sie ist Ursula eine Kämpferin, eine Leitfigur, der sie vertrauen können.
Über ein Jahr hinweg und durch die Corona-Krise haben die Filmemacher Hansjörg Thurn und Gerhard Schick Ursulas Engagement unter schwierigsten Bedingungen begleitet. Anstelle eine gesichtslose Masse von Flüchtlingen zu beschwören, die Europa zu überfluten droht, sieht Ursula Zednicek den einzelnen Menschen, der ihre Hilfe braucht.
-> Programmhinweis: 27.05.2021 / 22:30 Uhr / WDR
oder hier

Frisch eingetroffen,

in der Schafgabe erhältlich!